Berichte

Austrian Open 2022

2022 austrian open 01Am 28. und 29. Mai fanden in Innsbruck die Austrian Open statt. Das Team OÖ war mit Christoph und Michael am Samstag und mit den Senioren Marlene, Kathrin, Manuel, Florian, Isa, Dominik und Valentin vertreten. Gecoacht wurde das Team von den beiden Assistenztrainern Ismael, Markus, Tonia und dem Landestrainer Alexander.

Herausragend war Marlene mit ihrer Leistung. Sie konnte die Austrian Open gewinnen. Michael konnte seinen Auftaktkampf gewinnen. Der Rest des Teams konnte sich leicht verbessern aber zu einem Sieg bei einem Weltranglistenturnier hat es noch nicht gereicht.

Weiterlesen: Austrian Open 2022

WM Poomsae 2022 Goyang, Südkorea 21.-24.04.2022

2022 wm poomse 01Der 23-jährige Andreas Brückl hat sich als einziger oberösterreichischer Sportler für das 7-köpfige österreichische Team bei den Taekwondo-Weltmeisterschaften im Schattenkampf qualifiziert. Gemeinsam mit seinen Nationalteamkollegen ist er in der Osterwoche nach Goyang/Südkorea aufgebrochen.

Da das Team bereits einige Tage vor der WM anreiste, um sich zu akklimatisieren, konnte dank des österreichischen Nationaltrainers Kim Young-Hee (gebürtiger Südkoreaner) in den nahmhaftesten Taekwondo-Schulen Koreas mittrainiert werden, aus denen schon einige Weltmeister hervorgingen. Neben dieser sehr effektiven Turniervorbereitung konnte auch das Kukkiwon (der Hauptsitz des Taekwondo-Weltverbandes) besucht und der Präsident kennengelernt werden, was eines der größten Highlights in der Karriere eines jeden Taekwondo-Athleten ist.

Weiterlesen: WM Poomsae 2022 Goyang, Südkorea 21.-24.04.2022

Vielseitigkeitsbewerb 2022

thumb 2022 vielseitigkeit1Nach pandemiebedingter Pause veranstaltete am 2. April 2022 der Oberösterreichische Taekwondo Verband wieder einen Vielseitigkeitsbewerb.

Als Ausrichter konnte für den diesjährigen Bewerb erstmals Tragwein gewonnen werden, die sich auch gleich verdient die Vereinswertung sicherten.

Gut 50 Kinder und Jugendliche traten in 6 Bewerben in den unterschiedlichsten Disziplinen (Hindernisparcour, Dreier Hop, Spagat, Poomsae und Schrittesparring bzw. Grundtechniken) gegeneinander an.

Das gesamte Turnier war perfekt durch den Verband und den Verein organisiert, was sicherlich mit zur außerordentlich guten Stimmung Vorort, beitrug. Den SportlerInnen, aber auch allen BetreuerInnen und Begleitpersonen hat der Nachmittag sehr viel Spaß bereitet. Herzlichen Dank dem gesamten Team aus Tragwein!

Weiterlesen: Vielseitigkeitsbewerb 2022

Offene LM Niederösterreich 2022

thumb 2022 lm noeAus OÖ waren 5 Vereine bei der NÖ Landesmeisterschaft vertreten, davon haben es 3 Vereine geschafft einen Podest Platz in der Vereinswertung Kyrogie zu erreichen.
Tragwein erzielte den zweiten Platz bei der Poomsae Wertung.
2. Platz Poomsae Tragwein
2 × 2. Platz Korugy Taekwondo Marchtrenk, Taekwondo Freistadt
1× 3. Platz Korugy Taekwondo Traun


Wir gratulieren ganz herzlich allen Sportlern und Vereinen!

Belgian Open 2022

thumb 2022 belgian openDer OÖTDV war mit 6 SportlerInnen bei den Beglian Open 2022 vertreten. Am Samstag waren ausnahmsweise die Senioren aktiv. Marlene zog ins Halbfinale ein und konnte somit Bronze erkämpfen. Kathrin hat es gleich in ihrem ersten Match mit der Nummer Zwei der Welt Lauren Williams zu tun und musste sich mit Point Gap geschlagen geben. Florian musste extra nach Lommel fahren um mit Aleks, Nr. 30 der Welt, zu kämpfen. Florian musste sich ebenso nach Point Gap geschlagen geben. Manuel konnte leider aufgrund seiner Erkrankung nicht am Turnier teilnehmen.

Am Sonntag hatten die Junioren und Kadetten ihren Einsatz. Hier wurden auch gleich die neuen Regeln bezüglich Rundensiege angewandt. Leider funktionierte das Head of Team Meeting nicht wie angekündigt über Zoom. Christoph hat sein Debüt bei einem E Class Turnier und konnte vor allem in der zweiten Runde schöne Treffer setzen. Leider musste er sich aufgrund der neuen Regeln mit 2 verlorenen Runden vorzeitig geschlagen geben. Michael konnte seinen Auftaktkampf souverän gewinnen. Aufgrund von technischen Problem auf seiner Fläche und der geplanten Heimreise konnte der nächste Kampf nicht mehr absolviert werden. Schlussendlich erkämpfte Michael den neunten Platz.

Markus W., Markus N. und Alexander coachten das Oberösterreichische Team.

Seite 1 von 8